DIREKT KONTAKT
INSIDE DFI #16

INSIDE DFI #16

INSIDE DFI // ONCE ASKED QUESTIONS // INTERVIEW MIT KIRA JADZIA // 2. SEMESTER 
ALL EYES ON KIRA!
Erst im zweiten Semester, aber dennoch schon den 6. Platz beim Altonale Plakatwettbewerb gewonnen. Kiras Arbeiten sind immer persönlich und gesellschaftskritisch angehaucht. Mal schauen, was von diesem kreativen Kopf noch so kommt! 
Heute stellt sie sich, erst einmal im Interview vor.
Warum hast du dich für ein Studium an der DFI entschieden?

Ich hab mit für ein Studium hier entschieden, weil ich den Beruf des Kommunikationsdesigners einfach interessant finde. Man kann einfach so vielfältig arbeiten und sich in so vielen Branchen etwas aufbauen. So stelle ich mir meinen Traumberuf vor.

Du bist jetzt schon fast 2 ganze Semester dabei, was hast du gelernt und gefällt dir deine Zeit hier?

Mir gefällt ehrlich gesagt alles hier an der DFI. Aber persönlich gefällt mir vor allem, dass es hier so familiär ist. Man kann hier wirklich immer mit jemandem sprechen, auch wenn man mal ein Problem hat. Das immer irgendwie eine Lösung gefunden werden kann, hab ich hier schnell gelernt.

Außerdem bin ich hier, während meiner doch noch recht kurzen Zeit, schon viel selbstsicherer geworden und habe gelernt zufrieden zu sein mit dem was ich so mache.

Nächstes Semester geht es los mit der freien Kurswahl. Hast du schon eine Idee, in welche Richtung es für dich gehen soll?

Ich möchte wahrscheinlich ich die Richtung Typografie und Layout gehen. Würde man vielleicht nicht erwarten, bei den Dingen, die ich bisher so mache, aber dass ist dann doch was mir gerade am besten gefällt. Ansonsten möchte ich mich natürlich auch weiter in meine jetzigen Leidenschaften, Film und Fotografie, weiterbilden.

Welche Kurse gefallen dir denn bisher am besten?

Gerade im Grundsemester agefllen mir eigentlich Typografie und Kreative Projekte bzw. Kreativitätstechniken am besten.

In den kreativen Kursen kann man sich halt neben den gestellten Aufgaben komplett frei, kreativ entfalten. Beispielsweise kann man ein persönliches Projekt umsetzten, in dem man gesellschaftskritische Themen anspricht, ohne dafür dann doch wieder auf ein freies Wochenende warten zu müssen.

Ich kann so meine eigenen Projekte, während der Kurszeit, umsetzten und habe die Möglichkeit mit den anderem aus meinem Semester darüber in einen kreativen Austausch zu kommen. So weiß ich, wie ich mich und mein Projekt verbessern kann.

 

An der DFI haben wir ja die Möglichkeit, an verschiedensten Partnercolleges, ein Auslandssemester zu machen. Hast du vor während deines Studiums ins Ausland zu gehen?

Ja ich möchte auf jeden Fall ein Auslandssemster machen! Ich möchte am liebsten nach Aarhus, nach Dänemark gehen. Ich hab mich auch schon über die DFI mit denen in Kontakt gesetzt, aber das ist gerade alles noch so in der Planungsphase. Trotzdem ist das jedenfalls eines meiner Ziele. Mir gefällt einfach die dänische Kultur sehr und ich fühle mich dort seit meiner Kindheit einfach wie zuhause. Deshalb viel mir die Wahl nicht sonderlich schwer.

Was für Pläne hast du für die Semesterferien?

In den Semesterferien hab ich ganz, ganz, ganz viel Arbeit vor mir. Ein Hund zu erziehen wird eine große Aufgabe für mich, natürlich die Semesteraufgaben aus den Kursen und dann natürlich noch arbeiten, um Geld zu verdienen ;). Dann möchte ich aber auch, ganz bestimmt noch mal nach Aarhus fahren, um mir da die Uni anzugucken.

 ————————————————————————–

Und wo das her kommt, gibts noch viel mehr:

https://www.design-factory.de/news

 

Du willst auch an der Design Factory studieren?

Jetzt hier bewerben: https://www.design-factory.de/bewerben

 

Interview by Lorenz Staffeldt // Fotos by Tim Schulz